Aktuelles

Allgemeine Grundsätze meiner Arbeit

 

Ich biete eine liebevolle und fröhliche Betreuung mit „Familienanschluss“ für Ihr Kind mit der Absicht, auf jedes Kind individuell einzugehen. Dabei ist für mich der respektvolle und konsequente Umgang mit den Kindern selbstverständlich. Lachen ist ausdrücklich erwünscht.

 

Ich möchte, dass die Kinder gerne zu uns kommen und hier eine tolle, abwechslungsreiche Zeit haben.

 

  Die Kinder sollen „Kind sein dürfen“.

 

Sie sollen die Zeit bekommen, die sie brauchen - jeder Moment ist wertvoll.  Wichtig ist mir für die Kinder ein Tagesablauf ohne Stress und Hektik.

 

Insbesondere für Säuglinge und Kleinkinder sind tägliche Routinen und Rituale wichtig – diese geben den Kindern Selbstbewusstsein und stärken ihr Selbstwertgefühl.

 

Loben und Ermutigen ist mir bei meiner Erziehung sehr wichtig, um den Glauben der Kinder an ihre eigenen Fähigkeiten zu fördern und damit ihr Selbstbewusstsein zu stärken.

 

Bei uns dürfen sich die Kinder im Garten und auch im Haus „dreckig machen“. Die Kinder dürfen durch den Garten krabbeln und mit den Händen auch mal im Dreck wühlen. Die Älteren klettern auch mal auf unsere Bäume. Gras- und Kreideflecken in der Kleidung können vorkommen. Im Sommer spielen wir im Garten mit Wasser. Am besten immer eine Matschhose mitgeben, in der kälteren Jahreszeit eine Skihose. Die Kinder fahren gerne Bobbycar - bitte auch hier wenn möglich an ein zweites Paar ältere Schuhe oder Gummistiefel denken. Drinnen wird mal mit Wasserfarbe oder Fingerfarbe gemalt, gebastelt und geknetet. Da kann etwas danebengehen. 

 

Bei den Spielangeboten und der Förderung der Kinder berücksichtige ich die individuelle Entwicklung jedes einzelnen Kindes.

Wer sichere Schritte tun will, muss sie langsam tun.

J. W. von Goethe